Eröffnung „Über die Grenze – Radwanderweg zu den Fluchtstationen 1938 – 1945“

Juli, 2022

03Jul.10:00Eröffnung "Über die Grenze - Radwanderweg zu den Fluchtstationen 1938 - 1945"ab 10 Uhr | Radweg No. 1

Event-Info

Entlang der Radroute No. 1, sowie an ausgewählten Orten in der Schweiz und in Liechtenstein erzählt „Über die Grenze“ von Mut und Verzweiflung, von Verfolgung und bürokratischem Eifer, von Menschlichkeit und Solidarität. Die Erfahrungen der Flüchtlinge spiegeln sich in den unterschiedlichsten Dokumenten: persönliche Briefe aus der Zeit der Verfolgung, überliefertes Schriftgut der deutschen und schweizerischen Behörden, Erinnerungen von Zeitzeugen, Fotografien der damaligen Schauplätze. Aus ihnen entsteht ein Bild der vergangenen Ereignisse aus vielen Perspektiven – zu hören, zu lesen, zu schauen. Die Einweihung dieser 100 Kilometer langen Hör-Route wird am 3. Juli mit einer Fahrradsternfahrt begangen und einem Festakt auf dem Hohenemser Schlossplatz, mit Nachkommen von Flüchtlingen und Fluchthelfern.

So 3/JULI ab 10 Uhr Radweg No. 1
OPEN-AIR-AUSSTELLUNG: VERFOLGUNG UND WIDERSTAND
BIOGRAPHISCHE ASPEKTE DER NS-DIKTATUR
Genauer Standort wird noch
bekannt gegeben.

Preise

Eintritt frei

Dauer

(Sonntag) 10:00

Ort

Altstadt Bludenz

Veranstalter

Remisekultur@bludenz.at Werdenbergerstraße 42, 6700 Bludenz

X